Parodontitis

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, dem sogenannten Parodont, die zu Zahnlockerung und im schlimmsten Fall zu Zahnverlust führen kann.

Nach dem Essen bildet sich auf der Zahnoberfläche ein Zahnbelag (Plaque) in dem sich Bakterien vermehren. Wird diese Plaque nicht durch entsprechende Mundhygienemassnahmen entfernt, führen von den Bakterien abgegebene Giftstoffe zu einer Entzündung des Zahnhalteapparates.

Im frühen Stadium der Erkrankung kommt es zu Schwellung, Rötung und zu vermehrter Blutung des Zahnfleischs. Bei weiterem Fortschritt zieht sich der Knochen immer weiter zurück, sodass die Zähne locker werden und im schlimmsten Fall verloren gehen.