Prophylaxe und Dentalhygiene

Professionelle Dentalhygiene

Prävention von Erkrankungen

Die Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch ist die Grundlage für ein schönes Lächeln sowie ein gesundes und zufriedenes Gefühl mit den eigenen Zähnen. Deshalb gehört die Unterstützung der Patienten bei der Prävention von Erkrankungen zu den wichtigsten Behandlungsmassnahmen einer modernen Praxis.

Prophylaxekonzept

Um Sie bei der Gesunderhaltung im Mundraum zu unterstützen, haben wir ein Prophylaxekonzept entwickelt, das Sie entsprechend Ihres individuellen Risikos und Ihrer Bedürfnisse gezielt unterstützt. Auch nach Abschluss einer Behandlung unterstützen wir Sie professionell, um den Langzeiterfolg des Behandlungsergebnisses zu sichern.

Professionell geschultes Personal

In unserer Praxis erfolgt die Dentalhygiene durch auf diesem Gebiet professionell geschultes und hoch qualifiziertes Personal.

Ablauf einer professionellen Dentalhygienesitzung

Am Beginn der Sitzung steht die Inspektion von Zähnen und Zahnfleisch. Anschliessend erfolgt die schonende und gründliche Entfernung von harten und weichen Belägen auf der Zahnoberfläche mit Hilfe von Handinstrumenten, sowie Ultraschall- und Pulverstrahlgeräten. Um die Anlagerung von Bakterien und Belägen zu erschweren werden die Zahnoberflächen mit speziellen Polierern auf Hochglanz poliert. Zum Abschluss erfolgt die gezielte Schulung hinsichtlich der täglichen Mundhygiene und möglicher Problemzonen sowie die Klärung von Fragen.

Betreuung mit individuellem Recall-Intervall

Entsprechend des individuellen Risikoprofils erfolgt die Festlegung des Intervalls zwischen den Dentalhygienesitzungen nach unserem Prophylaxekonzept.

Mundhygiene

Wie oft?

Wir empfehlen die Zähne 2 mal täglich für 2-3 Minuten zu putzen.

Welche Zahnpasta?

Verwenden Sie eine Zahnpasta mit 1000-1500ppm Fluorid.

Welche Zahnbürste?

Es lassen sich sowohl mit einer elektrischen als auch mit einer Handzahnbürste bei sorgfältiger Anwendung gute Ergebnisse erzielen. Die elektrischen Zahnbürsten bieten jedoch den Komfort-Vorteil, dass sie für Sie die notwendigen Bewegungen durchführen.

Technik

Beginnend beim letzten Backenzahn auf einer Oberkieferseiten werden die Borstenenden in einem Winkel von 45° zur Zahnachse in Richtung Zahnfleisch am Übergang Zahnfleisch-Zahn angesetzt. Nun werden leicht rotierende Bewegungen ausgeführt. Dabei sollte kein zu großer Druck ausgeübt werden, die Borstenenden sollten sich nicht durchbiegen. Nun gehen Sie im Oberkiefer von Zahn zu Zahn bis Sie am letzten Backenzahn der Gegenseite angekommen sind. Anschließend wiederholen Sie den Vorgang auf der Oberkiefer-Innenseite. Sollte es zu schwierig sein hier rotierende Bewegungen durchzuführen können Sie hier auch leichte Horizontalbewegungen vornehmen. Anschließend fahren Sie entsprechend im Unterkiefer fort. Abschließend erfolgt die Reinigung der Kauflächen mit Schrubb-Bewegungen.

Reinigung der Zahnzwischenräume

Wir empfehlen 1 mal täglich eine Reinigung der Zahnzwischenräume, da sich mit der Zahnbürste nur 60% der Zahnoberfläche reinigen lassen. Verwenden Sie hierfür je nach Ausdehnung des Interdentalraums und Ihrer Vorlieben Zahnseide, Interdentalraumbürstchen oder spezielle Luft- und Wasserstrahlgeräte.

Bei Fragen beraten wir Sie gerne persönlich.

Mundhygiene bei Kindern

Ab wann?

Vom Beginn des Milchzahndurchbruchs bis zum Alter von 2 Jahren: Mundhygiene durch die Eltern mit Kinderzahnpasta
2-6 Jahre: Kind putzt aktiv vor, Eltern putzen nach
Ab 6 Jahre: eigenständiges Putzen des Kindes, Nachkontrolle durch die Eltern
Ab 12 Jahre: Zusätzliche Anwendung von Zahnseide

Techniken

Bis 3 Jahre: horizontales Hin- und Herbewegen der Zahnbürste. Dabei steht die Zahnbürste senkrecht auf der Zahnreihe.
3-7 Jahre: Zähne in Kontakt, Zahnbürste senkrecht zur Zahnachse, leicht kreisende Bewegungen, anschließend die Innen- und Kauflächen reinigen
6-12 Jahre: Zähne in Kontakt, Bewegung der Zahnbürste vom Zahnfleisch zur Kaufläche (von Rot nach Weiss)

Welche Zahnpasta?

Bis zum 6. Lebensjahr sollte eine Kinderzahnpasta mit 250-500ppm Flurid verwendet werden. Danach eine Erwachsenenzahnpasta mit 1000-1500ppm Fluorid.

Professionelle Dentalhygiene

Prävention von Erkrankungen

Die Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch ist die Grundlage für ein schönes Lächeln sowie ein gesundes und zufriedenes Gefühl mit den eigenen Zähnen. Deshalb gehört die Unterstützung der Patienten bei der Prävention von Erkrankungen zu den wichtigsten Behandlungsmassnahmen einer modernen Praxis.

Prophylaxekonzept

Um Sie bei der Gesunderhaltung im Mundraum zu unterstützen, haben wir ein Prophylaxekonzept entwickelt, das Sie entsprechend Ihres individuellen Risikos und Ihrer Bedürfnisse gezielt unterstützt. Auch nach Abschluss einer Behandlung unterstützen wir Sie professionell, um den Langzeiterfolg des Behandlungsergebnisses zu sichern.

Professionell geschultes Personal

In unserer Praxis erfolgt die Dentalhygiene durch auf diesem Gebiet professionell geschultes und hoch qualifiziertes Personal.

Ablauf einer professionellen Dentalhygienesitzung

Am Beginn der Sitzung steht die Inspektion von Zähnen und Zahnfleisch. Anschliessend erfolgt die schonende und gründliche Entfernung von harten und weichen Belägen auf der Zahnoberfläche mit Hilfe von Handinstrumenten, sowie Ultraschall- und Pulverstrahlgeräten. Um die Anlagerung von Bakterien und Belägen zu erschweren werden die Zahnoberflächen mit speziellen Polierern auf Hochglanz poliert. Zum Abschluss erfolgt die gezielte Schulung hinsichtlich der täglichen Mundhygiene und möglicher Problemzonen sowie die Klärung von Fragen.

Betreuung mit individuellem Recall-Intervall

Entsprechend des individuellen Risikoprofils erfolgt die Festlegung des Intervalls zwischen den Dentalhygienesitzungen nach unserem Prophylaxekonzept.

Mundhygiene

Wie oft?

Wir empfehlen die Zähne 2 mal täglich für 2-3 Minuten zu putzen.

Welche Zahnpasta?

Verwenden Sie eine Zahnpasta mit 1000-1500ppm Fluorid.

Welche Zahnbürste?

Es lassen sich sowohl mit einer elektrischen als auch mit einer Handzahnbürste bei sorgfältiger Anwendung gute Ergebnisse erzielen. Die elektrischen Zahnbürsten bieten jedoch den Komfort-Vorteil, dass sie für Sie die notwendigen Bewegungen durchführen.

Technik

Beginnend beim letzten Backenzahn auf einer Oberkieferseiten werden die Borstenenden in einem Winkel von 45° zur Zahnachse in Richtung Zahnfleisch am Übergang Zahnfleisch-Zahn angesetzt. Nun werden leicht rotierende Bewegungen ausgeführt. Dabei sollte kein zu großer Druck ausgeübt werden, die Borstenenden sollten sich nicht durchbiegen. Nun gehen Sie im Oberkiefer von Zahn zu Zahn bis Sie am letzten Backenzahn der Gegenseite angekommen sind. Anschließend wiederholen Sie den Vorgang auf der Oberkiefer-Innenseite. Sollte es zu schwierig sein hier rotierende Bewegungen durchzuführen können Sie hier auch leichte Horizontalbewegungen vornehmen. Anschließend fahren Sie entsprechend im Unterkiefer fort. Abschließend erfolgt die Reinigung der Kauflächen mit Schrubb-Bewegungen.

Reinigung der Zahnzwischenräume

Wir empfehlen 1 mal täglich eine Reinigung der Zahnzwischenräume, da sich mit der Zahnbürste nur 60% der Zahnoberfläche reinigen lassen. Verwenden Sie hierfür je nach Ausdehnung des Interdentalraums und Ihrer Vorlieben Zahnseide, Interdentalraumbürstchen oder spezielle Luft- und Wasserstrahlgeräte.

Bei Fragen beraten wir Sie gerne persönlich.

Mundhygiene bei Kindern

Ab wann?

Vom Beginn des Milchzahndurchbruchs bis zum Alter von 2 Jahren: Mundhygiene durch die Eltern mit Kinderzahnpasta
2-6 Jahre: Kind putzt aktiv vor, Eltern putzen nach
Ab 6 Jahre: eigenständiges Putzen des Kindes, Nachkontrolle durch die Eltern
Ab 12 Jahre: Zusätzliche Anwendung von Zahnseide

Techniken

Bis 3 Jahre: horizontales Hin- und Herbewegen der Zahnbürste. Dabei steht die Zahnbürste senkrecht auf der Zahnreihe.
3-7 Jahre: Zähne in Kontakt, Zahnbürste senkrecht zur Zahnachse, leicht kreisende Bewegungen, anschließend die Innen- und Kauflächen reinigen
6-12 Jahre: Zähne in Kontakt, Bewegung der Zahnbürste vom Zahnfleisch zur Kaufläche (von Rot nach Weiss)

Welche Zahnpasta?

Bis zum 6. Lebensjahr sollte eine Kinderzahnpasta mit 250-500ppm Flurid verwendet werden. Danach eine Erwachsenenzahnpasta mit 1000-1500ppm Fluorid.

Unsere Praxis finden Sie in der Bahnhofstrasse 24 in Jestetten, 5 km entfernt von der Schweizer Grenze. Vom Flughafen Zürich ist unsere Praxis in ca. 20 Minuten zu erreichen. Sie liegt direkt gegenüber des Jestetter Bahnhofs (SBB) auf der SBB-Strecke zwischen Schaffhausen und Zürich. Fahrplanauskunft SBB ▸

Zahnarztpraxis

Dr. Nicole Horvath
Fachzahnärztin für Kieferorthopädie
Dr. Sebastian Horvath
Zahnarzt
Spezialist für Prothetik (DGPro)
Dr. Domonkos Horvath
Zahnarzt

Sprechzeiten

Wir sind zu den folgenden
Sprechzeiten für Sie da:

Montag: 07:30 – 15:30 Uhr
Dienstag: 07:30 – 15:30 Uhr
Mittwoch: 10:30 – 18:30 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 15:30 Uhr
Freitag: 07:30 – 15:30 Uhr

Kontaktdaten

Bahnhofstrasse 24
79798 Jestetten
Deutschland

Telefon: +49 7745 7211
E-Mail: kontakt@drhorvath.de
Website: www.drhorvath.de

Instagram

Informationen zum zahnäztlichen Notdienst erhalten Sie vom Deutschen Roten Kreuz Waldshut unter der Telefonnummer: +49 1803 222555-30

Copyright © Dr. Horvath – Zahnarzt Jestetten | Kieferorthopäde Jestetten. Alle Rechte vorbehalten.